Justin Bieber, Ferrari und die angebliche „schwarze Liste“ | Fakt oder Fake

Warum Justin Bieber, Kim Kardashian und 50Cent nicht wirklich von Ferrari gebannt wurden

Vip.de, Stern oder Autobild: Sie alle berichten diesen Monat, dass die Automarke „Ferrari“ Promis wie Justin Bieber, Kim Kardashian oder 50 Cent auf eine „schwarze Liste“ gesetzt haben soll. „Justin Bieber darf keine neuen Ferraris mehr kaufen“, so heißt es zumindest. Tatsächlich jedoch gibt es von Ferrari lange kein offizielles Statement dazu. Und kann Ferrari Leuten den Kauf ihrer Autos überhaupt so einfach verbieten? In dieser Folge machen wir den Faktencheck und klären, warum es übertrieben ist, von einem „Ferrari Ban gegen Justin Bieber“ oder einer „schwarzen Liste für Popstars“ zu reden. Die Wahrheit ist ein bisschen weniger skandalös, als viele es gerne hätten.

Der Faktencheck zur „schwarzen Liste“ von Ferrari

Berichte über den Ban:

Statements und Antworten von Ferrari zu dem Verbot für Justin Bieber:

Über den „Fake News“ Podcast

Unser GenZ Faktencheck Podcast erzählt humorvoll Geschichten über kursierende Desinformationen und „Fake News“. Schick‘ uns gerne eine (Sprach)Nachricht mit Deinen Erfahrungen aus dem Internet und sei im Podcast dabei! Auch Feedback ist immer gern gesehen!

Mehr Infos:

Instagram: instagram.com/podfaktisch/

TikTok, Podcatcher und mehr auf der Webseite: podfaktisch.de/

Wir sind Simon Sasse und Jannik Werner. Zusammen entwickeln wir das „Fake News“ Quiz QuellenReiter:in. Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Prototype Fund. Mehr dazu: https://quellenreiter.app/

Dieser Podcast ist eine Produktion von: jannikwerner.com; Hosts: Simon Sasse und Jannik Werner; Station Voice: Malte Meibauer.